Veranstaltungen

Informationsveranstaltung: „Generative künstliche Intelligenz und offene Lernmaterialien: Segen oder großes Risiko?“

Am 12.12.2023 von 10:00 Uhr bis 11:00 Uhr findet online die Informationsveranstaltung „Generative künstliche Intelligenz und offene Lernmaterialien: Segen oder großes Risiko?“ statt.

Programm:
Seit dem Start von ChatGPT Ende letzten Jahres hat das Interesse an generativer künstlicher Intelligenz stark zugenommen. Für offene Lernmaterialien können diese Entwicklungen große Vorteile bieten, indem z. B. Lernmaterialien on the fly generiert und unter einer offenen Lizenz weitergegeben werden können. Aber dieser Ansatz kann auch in Frage gestellt werden. Wie kann man sicher sein, dass man auf diese Weise generierte Materialien unter einer offenen Lizenz weitergeben darf, wenn unklar ist, welche Quellen verwendet wurden? Wie steht es aufgrund der Verzerrungen in den Trainingsdaten der zugrundeliegenden Sprachmodelle um die Gewährleistung von Gleichheit, Vielfalt und Inklusivität der Lernmaterialien? – Werte, die gerade im Kontext von Open Educational Resources als sehr wichtig angesehen werden.

Organisatorische Informationen und Anmeldung:
Die Informationsveranstaltung dauert 60 Minuten. Nach einem Input des renommierten OER-Forschers Dr. Robert Schuwer vertiefen wir die Themaik in einer gemeinsamen Diskussion.Während der Input voraussichtlich in englischer Sprache gehalten wird, können Diskussionsfragen auch auf Deutsch gestellt werden.

Die Teilnahme ist kostenlos. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung erhalten Sie auf der Veranstaltungswebseite.

Zum Hintergrund:
Die Veranstaltung findet im Rahmen des bundesweiten Projekts „Konzertierte Weiterbildungen zu künstlicher Intelligenz in der Hochschullehre des Netzwerks Landeseinrichtungen für digitale Hochschullehre (NeL) statt und wird von der Stiftung Innovation in der Hochschullehre (StIL) gefördert.

Mehr erfahren
Veranstaltungen

Digitale Transformation – Awareness für Open Educational Resources

#vBIB23 | Mi 06.12.2023

Unter dem Motto Digitale Transformation findet vom 06. bis 07.12.2023 die #vBIB23 statt und will dieses Buzzword mit Leben füllen, vgl. https://www.vbib.net/digitaletransformation. Wir haben einen Beitrag eingebracht mit dem Titel:

Awareness für Open Education Resources an Hochschulen 

Beschreibung: Offene Bildungsinfrastrukturen und offene Lehr- und Lernmaterialien (Open Education Resources, kurz: OER) sollen den freien Zugang zu (Hochschul-) Bildung unterstützen. Doch obwohl sich das Angebot offener Bildungsinfrastrukturen seit Jahren ausdifferenziert, bestehen noch immer vielfältige Hürden. Neben rechtlichen und technischen Herausforderungen, spielt beispielsweise der Aufwand bei der Erstellung von OER eine Rolle, teils im Zusammenhang mit Bedenken, die eigenen Erkenntnisse und Leistungen frei und offen zu teilen.

Um die Kultur des Teilens und damit auch die Zusammenarbeit zu fördern, bietet das niedersächsische Portal twillo.de Hochschullehrenden Unterstützung bei der Nutzung, Erstellung und Verbreitung von Bildungsmaterialien an. Neben Infrastruktur bietet twillo, als Kompetenzzentrum für OER vielfältige Möglichkeiten zum Mitmachen. Eine besondere Bedeutung bei der Verbreitung offener Lehr- und Lernmaterialen kommt der intermediären Ebene an den Hochschulen zu – neben beispielsweise den hochschuldidaktischen Beratungszentren auch den Bibliotheken.

Um den Stand und Ansatzpunkte für eine Erhöhung der OER-Awareness bei zentralen Einrichtungen niedersächsischer Hochschulen zu erheben, wurde seitens des twillo-Verbundes eine empirische Untersuchung durchgeführt. Mit Hilfe der Studienergebnisse wollen wir zentrale Bedenken, Anreize und Unterstützungsangebote sowie Schlussfolgerungen vorstellen und diese gemeinsam diskutieren. Oder anders formuliert: Welche Rolle spielt OER für Sie und Ihren Berufsalltag? In einem Vortrag mit interaktiven Elementen stellen wir die Ergebnisse der Studie kurz vor und wollen mit Hilfe einer Abfage als Kurzbefragung gemeinsamen Austausch anregen.

Literatur: https://medien.his-he.de/publikationen/detail/offene-bildungsinfrastrukturen

Zielgruppen

Willkommen sind alle die sich für die Themenfelder interessieren, z.B. Aktive aus Bibliotheken, Lehrende und Bildungspersonal, Studierende, Beschäftigte an Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen.

Referentinnen

Termin

Mittwoch, 06.12.2023, 12:20–12:40 Uhr
Die Session findet online statt.

Die Organisation und die Abwicklung der Online-Veranstaltung erfolgen durch das #vBIB-Team.
Hier entlang zur Webseite: https://www.vbib.net/dievbib/

 

Mehr erfahren
Veranstaltungen

Rechtsfragen-Workshop

Praxis-Workshop zu OER-Rechtsfragen am Dienstag, den 05.12.2023 von 10 bis 11 Uhr

Möchte man eigene Werke als Open Educational Resources veröffentlichen, bedeutet dies nicht, dass man auf die Einbindung fremder Inhalte verzichten muss. Doch was ist hierbei aus rechtlicher Perspektive zu beachten? Welche Regeln gelten für die Einbindung fremder OER oder deren Vermischung mit eigenen Inhalten? Wie beeinflusst die Einbindung die eigene Lizenzwahl? Und wie verhält es sich bei Materialien, die nicht offen lizenziert sind?

In diesem Rechtsfragen-Workshop erfahren Sie, wie die rechtskonforme Erstellung und Nutzung von OER in der Praxis funktioniert. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der Frage, wie Fremdmaterialien – im Einklang mit dem Urheberrecht – in eigenen OER genutzt werden können. Hierfür werden typische Anwendungsszenarien der Einbindung fremder Inhalte (z.B. Videos, Bilder, Grafiken, Texte) in eigene Werke durchgespielt.

Schwerpunkte: Urheberrecht und offene Lizenzen

Zielgruppen: Lehrende und Lernende an Bildungseinrichtungen mit/ohne Vorkenntnisse

Referentin: Yulia Loose (ELAN e.V./twillo)

Termin: Dienstag, 05.12.2023, 10-11 Uhr

Ort: online

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per E-Mail an support.twillo@tib.eu

Wir freuen uns auf Sie!

 

Mehr erfahren
Veranstaltungen

07.11.2023: Netzwerktreffen OER-Policy

Netzwerktreffen zu OER-Policies am 07. November 2023 von 14:00 – 15:30 Uhr (online)

Im Austausch mit Praktiker:innen!

Immer mehr Hochschulen in Deutschland bekennen sich zu OER und wollen durch eine Richtlinie ein Signal für Lehrende setzen, dass sie das Erstellen und Teilen von OER gutheißen. Der Weg zu einer solchen Richtlinie, also einer OER-Policy, kann je nach Hochschule sehr unterschiedlich sein. Bestimmende Faktoren können hier die Größe der Hochschule und dementsprechend der Beteiligtenkreis oder die Herangehensweise bei der Policy-Entwicklung – top-down oder bottom-up, mehr oder weniger partizipativ usw. sein.

Trotz unterschiedlicher Ausgangslagen gibt es Schritte in der Entwicklung einer OER-Policy, die alle Hochschulen durchlaufen. Diese Schritte haben wir in einem OER-Policy Kit versucht zu visualisieren. Neben einer Map mit den einzelnen Schritten, werden auch Materialien wie z.B. Präsentationsfolien oder Textbausteine für Mailings zur Verfügung gestellt. Das Kit soll Orientierung bieten bei Fragen wie: Wo soll ich anfangen? Wen soll ich wann ansprechen?

Beim vierten Netzwerktreffen möchten wir das OER-Policy Kit vorstellen und diskutieren. Das Policy Kit haben wir gemeinsam mit Frank Homp (ORCA.nrw) und Astrid Dreyer (HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen) entwickelt, die beispielhaft ihren Weg zur einer OER-Policy erläutern.

Im Policy-Kit gibt es Input zu folgenden Fragen:

  • Welche Schritte sind im Prozess unabdingbar, welche nice to have?
  • Welche Akteur:innen sollten zu welchem Zeitpunkt einbezogen werden?
  • Welche Materialien und Tools können für den Abstimmungsprozess sinnvoll sein?

Nach der Vorstellung haben Sie die Gelegenheit, Ihre Fragen direkt zu adressieren und gemeinsam zu diskutieren. Wir sind gespannt auf Ihren Eindruck und Ihr Feedback.

Moderation: Yulia Loose (Juristin, ELAN e.V.) und Silvia Czerwinski (wiss. MA, Technische Informationsbibliothek)

Anmeldung zur online-Veranstaltunng unter: support.twillo@tib.eu

Weitere Informationen und den Link zum Workshopraum finden Sie auf der Veranstaltungswebseite von twillo

Mehr erfahren
Veranstaltungen

23.-27. 10. 2023: Open Science Week

Open Science Week an der Ruhr-Universität Bochum

Wissenschaftliche Erkenntnisse, Forschungsschritte- und -ergebnisse oder Bildungsmaterialien teilen – Open Science umfasst viele Maßnahmen und Praktiken, um Wissen und Daten für alle zugänglich zu machen.

 

Wir öffnen unsere Türen und laden Sie ganz herzlich zu unserer virtuellen Open Science Week vom 23. bis 27. Oktober 2023 ein: Informieren Sie sich zu den Themen Open Access, Open Data und Open Educational Resources und lernen Sie in unseren Workshops, wie Sie Ihre Publikation als Open Access veröffentlichen und Ihre Forschungsdaten oder Lehrmaterialien mit der Community teilen können.

Nutzen Sie außerdem die Möglichkeit und diskutieren Sie mit Expert*innen die aktuellen Entwicklungen und Herausforderungen der Open Science-Community und vernetzen Sie sich mit anderen Open Science-Interessierten.

Das Landesportal ORCA.nrw beteiligt sich an der Open Science Week:
Montag, den 23.10.2023 um 14 – 15 Uhr: Eine Einführung in die Welt der Open Educational Resources – frei zugängliche Lehr-/Lernmaterialien nutzen

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie auf der Veranstaltungsseite der Ruhr-Universität Bochum

Kontakt: arbeitsgruppe-openscience@ruhr-uni-bochum.de

Mehr erfahren
Veranstaltungen

27.-29.09.2023: Campus Innovation

Die Campus Innovation ist eine jährlich stattfindende Konferenz und Fachmesse für digitale Hochschulbildung, die in Hamburg ausgerichtet wird. Die Veranstaltung bietet eine Plattform für den Austausch von Wissen, Erfahrungen und Ideen zwischen Hochschulmitarbeitern, Lehrenden und anderen Experten im Bereich der digitalen Bildung.

Auf der Campus Innovation werden aktuelle Entwicklungen, Trends und Herausforderungen im Bereich der digitalen Hochschulbildung diskutiert. Dabei geht es um Themen wie E-Learning, Online-Lehre, Lernplattformen, digitale Medien in der Bildung, OER und vieles mehr. Es werden Workshops, Vorträge und Diskussionen angeboten, um den Austausch und die Vernetzung der Teilnehmer zu fördern.

Die Campus Innovation findet in diesem Jahr wieder in Präsenz in Hamburg statt. Bitte merken Sie sich schon jetzt den 27. bis 29. September vor!

Link zur Veranstaltungswebsite

Mehr erfahren
Veranstaltungen

13.-15.09.2023: TURN-Konferenz

Die TURN Conference 2023 an der TH Köln verfolgt das Ziel, als Produktlabor den Wissenstransfer zu fördern. Hierbei haben die Teilnehmer:innen die Chance, ihre Ideen, Konzepte und Studien in festen Zeitslots weiterzuentwickeln, unterstützt durch erfahrene Schreibberater:innen und weitere Expert:innen. Es ist hierbei unerheblich, ob es sich um Beiträge ohne systematische Vorarbeiten (ideas), Beiträge mit systematischen Vorarbeiten (drafts) oder publikationsreife Beiträge (publish) handelt. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, die Ergebnisse für eine leichte Adaption durch Kolleg:innen weiterzuverbreiten. Um diesen Transfer zu erleichtern, werden alle Beiträge unter einer offenen Lizenz als OER zur Verfügung gestellt.

Köln, 13.-15.09. 2023

Link zu weiteren Informationen

Mehr erfahren
Veranstaltungen

20. & 21.06.2023: twillo Konferenz Open Up

Open Up – Strategien für die Digitalisierung der Hochschullehre in Niedersachsen

Die erste Förderphase von twillo endet im Juli 2023, aber eine zweite ist geplant. Den Übergang möchten wir lautstark zelebrieren und zwar in Form einer zweitägigen Konferenz vor Ort im Leibnizhaus Hannover.

Mit der Konferenz möchte twillo ein Verständnis für die Herausforderungen der Digitalisierung schaffen, sowie den Diskurs über Rahmenbedingungen und Anreize für die Öffnung digitaler Lehrmaterialien voranbringen. Darüber hinaus bietet die Konferenz viele Gelegenheiten für Vernetzung und Austausch.

Termin

Am 20. und 21. Juni 2023

Vor Ort im Leibnizhaus Hannover und live online

Anmeldung und Informationen

Bitte melden Sie sich für die Teilnahme an unter: https://events.tib.eu/twillo2023/registrierung

Alle weiteren Information zur Konferenz Open Up sowie das Programm, finden Sie auf der Konferenz-Webseite.

Kontakt

Bei Fragen rund um das Event schreiben Sie uns gerne an: Event.Twillo@tib.eu

Mehr erfahren
Veranstaltungen

15.05.2023, 14:00-15:30 Uhr: 20 Jahre e-teaching.org

Länderübergreifende Zusammenarbeit für die digitale Hochschullehre

e-teaching.org veranstaltet im Zuge ihres 20-jährigen Bestehens ein Online-Event, bei dem die länderübergreifende Zusammenarbeit im Bereich der digitalen Hochschullehre im Fokus steht. Dabei werden das Netzwerk der Landeseinrichtungen für digitale Hochschullehre (NeL) und das Kooperationsnetzwerk OER-förderliche Infrastrukturen und -Dienste (KNOER) vorgestellt.
Impulse sollen die Entstehung der Landesnetzwerke und aktuelle Themen aufzeigen. Eine Podiumsdiskussion soll zeigen, wie die Zusammenarbeit der Landeseinrichtungen mit bundesweiten Akteuren intensiviert werden kann.

Das Event wird am 15.05.2023 von 14:00 bis 15:30 Uhr stattfinden. Eine Anmeldung ist möglich und Barrierefreiheit wird gewährleistet.

Link zu weiteren Event-Informationen

Mehr erfahren
Veranstaltungen

10.05.2023, 10:00-14:30 Uhr: Online-Fachtagung „Awareness und Anreizinstrumente für OER“

Am Mittwoch, 10. Mai 2023 führen twillo und MMKH in Partnerschaft mit KNOER eine Online-Fachtagung zum Thema Awareness und Anreizinstrumente für OER (Open Educational Resources) durch. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist bis 9. Mai, 18 Uhr möglich.

Veranstaltungsbeschreibung

Die Hochschulen haben bei der Entwicklung und Nutzung von Open Educational Resources (OER) ihre Möglichkeiten bislang bei Weitem nicht ausgeschöpft. Zahlreiche Faktoren beeinträchtigen eine stärkere Nutzung freier Lehr- und Lernmaterialien. Die mangelnde Bekanntheit von OER, der begrenzte Stel­lenwert von OER in der Lehrentwicklung, Bedenken bei der OER-Nutzung und allgemein eher zaghafte Visionen für die Entwicklung der Hochschullehre tragen dazu bei, dass die Awareness für offene Lehr- und Lernformen und deren Umsetzung nur langsam voran­schreiten. Nur wenige Hochschulen bieten umfangreiche Maßnahmen zur Unterstützung von OER an der eigenen Hochschule und ein ausdiffe­ren­ziertes OER-Beratungsangebot an. Zentrale Einrichtungen zur Unterstützung der Lehre weisen vielfach keine ausreichenden Ressourcen auf, um Lehrende bedarfsgerecht im Bereich der OER-Nutzung und -Entwicklung zu beraten. Bestehende Anreizinstrumente im Bereich der Lehre schließen den Bereich der OER selten gezielt ein. Vielfach mangelt es an klaren Vorstellungen von Lehr- und Lernkon­texten, in denen eine Nutzung von OER sinnvoll ist.

Vor diesem Hintergrund soll im Rahmen dieser Online-Fachtagung anhand von Praxisbeiträgen exemplarisch betrachtet werden, in welcher Form die Hochschulen die Nutzung von OER gegenwärtig bereits unterstützen und welche Awareness- und Anreizinstrumente künftig zu einer breiteren Integration von OER in die Lehrpraxis beitragen können. Diese Fragen möchte die Veranstaltung aufgreifen und gemein­sam mit den Vortragenden und Teilnehmenden diskutieren. Die Teilnehmenden werden über direkte Fragemöglichkeiten und den Chat einbezogen.

Diese Veranstaltung knüpft an die Gemeinschaftsveranstaltung „Chancen und Herausforderungen in der Qualitätssicherung von OER“ von HIS-HE und MMKH aus 2021 an.

Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungswebseite.

Mehr erfahren